September Heilsteine

September - Zeit des Ausgleichs und des Dankes

Nun ist er da, der September. Fast klingt der Name etwas wehmütig und auch nach Abschied vom Sommer. Früher wurde er auch Scheiding genannt, was vom althochdeutschen skeidan hergeleitet ist und schneiden bedeutet. Ja, er vollzieht die Trennung vom Sommer. Die Hitze vom Hochsommer ist nicht mehr unbedingt gewährleistet und die Tage werden rasant kürzer - 3 Minuten jeden Tag! Ach, und dann ist sie auch schon da,  die Tagundnachtgleiche. Zwischen 21. und 23. September - es schwankt von Jahr zu Jahr - ist der Tag gleich lang wie die Nacht, 12 Stunden, wie im März. Nun folgt die dunkle Jahreszeit.

Doch noch genießen wir die warmen Sonnenstunden und ergötzen uns an der Fülle und am Überfluss, den uns die Natur präsentiert. Früchte, Nüsse und Samen aller Art, Mutter Erde füllt noch mal die Bäuche der Tiere und zeigt uns, wie aus einem gekeimten Samenkorn tausende neuer entstehen können. Reichhaltig sorgt die Pflanzenwelt für Mensch und Tier, dass sie alle gut gerüstet seien für die kalte und karge Winterzeit. Manche ziehen es auch vor, die kommenden Monate im Süden zu verbringen. Es macht sich Aufbruchstimmung breit und die Zugvögel beginnen sich für ihre lange Reise zu sammeln. Die, die bleiben werden durchaus auch noch im Oktober mit schönem Wetter und dem wundervollen Altweibersommer verwöhnt. Er besticht mit einen warmen sanften Ausklingen des Spätsommers und einer wunderschönen bunten Färbung des Laubes. Früh am Morgen bezaubert er uns mit taubenetzten, in der Sonne glitzernden Spinnenfäden, an denen sich junge Baldachinspinnen durch die Luft tragen lassen. Sie erinnern an das feine graue Haar alter Weiber und haben ihm so, seinen Namen gegeben.

Der September ist vom Gleichgewicht der Kräfte bestimmt, Helligkeit und Dunkelheit, Wärme und Kälte, laut und leise, Begegnung und Einkehr. Er ist der Monat, in dem der Übergang geschieht. Aber für eine kurze Zeit, für einen Moment kommt das komplexe System, was wir Natur nennen, zum Ausgleich und zur Ruhe. Wo sonst die Energien in ständiger Bewegung sind, wo ein ständiges Kommen und Gehen, ein Geben und Nehmen und  ein Werden und Vergehen herrscht, ist auf einmal der Zustand der Balance und Harmonie. Wenn gleichviel geht wie kommt, wenn gleichviel genommen wird wie gegeben, dann ist dieses System im Gleichgewicht.

Auch Du, als System, Dein Körper, Dein Geist, Deine Seele brauchst die Ausgeglichenheit, die Balance, die Harmonie. Jedes komplexe System, dass sich in diesem Zustand befindet, ist gesund und heil und bereit, seine Aufgaben zu erfüllen. Ausgeglichenheit ist kein statischer Zustand. Vielmehr ist es ein stetiges Korrigieren von Ungleichgewichten. 

Auch für Dich ist der September eine gute Zeit, Dich mit Deinem Gleichgewicht in Deinem Leben auseinander zu setzen. Wie steht es bei Dir mit Geben und Nehmen, Arbeit und Freizeit, Schlafen und Wachen, Begegnungen pflegen und ganz bei Dir sein? Gesundheit, Wohlbefinden und Erfolg haben nur eine Chance, wenn ein Zuviel oder Zuwenig wieder zum Ausgleich kommt und Heilung geschehen kann. 

Ausgleich ist ein natürliches Grundprinzip. Für unsere germanischen Vorfahren fiel auch die Gerechtigkeit darunter. Ebenso galt die Gerechtigkeit in der Renaissance, als in der Natur schon angelegt und der Mensch müsse nur danach streben, sie zu erkennen. Sie impliziert Balance und auch einen Moment der Gleichheit und gilt seit der Antike als höchste Tugend im sozialen Zusammenleben. Es ist also an Dir und an jedem, wie die Beziehungen von Mensch zu Mensch und zur Natur gestaltet werden. Du und ich und jeder sind für den Ausgleich im Geben und Nehmen verantwortlich und für die Heilung der Systeme.

Der September läutet den Herbst ein. Der Herbst zeigt noch einmal die Fülle, die die Natur zu bieten hat, die nährt und erhält. Es ist die Zeit, dankbar zu sein. Dankbar zu sein, für all die Gaben, von denen Du lebst. Ohne diese Geschenke der Natur, der Erde, der Pflanzen und Tiere und Mitmenschen wäre für Dich kein Leben möglich. Jemand hat seine Wurzeln, sein Grün, sein Fleisch, sein Korn oder seiner Hände Arbeit für Dich zur Verfügung gestellt. Auch ohne Zuwendung und Liebe kannst Du nicht existieren. Dankbarkeit ist auch eine Art des Ausgleichs und ein Erkennen, dass alles und jeder ein Teil des Gesamtsystems Erde ist. 

Wie in jedem Monat gibt es natürlich auch für die Herausforderung im September mineralogische Unterstützung :

Fühlst Du Dich gestresst und unausgeglichen? Oder bist Du unzufrieden, weil Du Dich träge und abgespannt fühlst ? Der grüne Jadeit harmonisiert Dein gesamtes Energiesystem und schafft Einklang zwischen physischen, emotionalen und gedanklichen Strukturen. Er sorgt für Ausgleich zwischen Ruhe und Aktivität und hilft Dir, innere Harmonie zu finden.

Alles ist vergänglich. Gefühle, Beziehungen, das Leben selbst. Verlust birgt häufig Wut, Kummer, Trauer und vielleicht auch das Gefühl von Ungerechtigkeit in sich. Der dunkle Amethyst hilft Dir, Dich von alten Bindungen zu lösen - außer der Liebe des Herzens -, Dich von Fremd-bestimmungen zu lösen und von Scham und Schuldgefühlen zu befreien. Er bringt Deiner Seele Frieden, Harmonie und Ausgeglichenheit, sodass für Dich Gerechtigkeit spürbar wird.

Vielleicht ist für Dich gerade die Zeit gekommen, Dein Leben selbst in die Hand zu nehmen! Der Larimar lässt Dich Ereignisse und Dich selbst aus einer neuen Perspektive betrachten, sodass Du ehrlich zu Dir sein und Dir vielleicht auch Schuld eingestehen kannst. Liebe zu Dir selbst und innerer Frieden stellt sich ein. Wut, Frustration und Ängste werden transformiert und Heilung kann geschehen.

Fällt es Dir Dir schwer, Kontakte zu knüpfen oder anderen Menschen gegenüber, tolerant zu sein?  Der zarte rosafarbene Kunzit unterstützt Dich, frei, aufgeschlossen und beschwingter, die Nähe Anderer zu suchen. Er lässt Dich aktiv die Gegenwart leben und dankbar die Vollkommenheit des Augenblicks empfinden. 

Es muss sich etwas ändern! Du weißt es genau, doch innere Widerstände hindern Dich. Der Eudialyt in Syenit konfrontiert Dich mit Deinen Selbstzweifeln und Ängsten. Doch er ist Dein Unterstützer, aktiv Veränderungen einzuleiten und Entscheidungen zu treffen und zügig umzusetzen. Er beschleunigt Entwicklungen und eröffnet Dir tief verwurzelte Kraftquellen. Die Wende ist geschafft !!!!


Die Optik der Edelsteine kann in Form, Größe und Farbgebung variieren. Es handelt sich hier nur um Beispielfotos.