Heilsteine des Dezember's

Dezember - Zeit des Lichtes in der Dunkelheit

 Nach dem nasskalten November beginnt der dunkle Dezember gleich mit der Adventszeit. Nun folgt endgültig der Winter. Im Süden wird die dunkelste Zeit des Jahres meist durch die Schneepracht etwas aufgehellt und die Welt wird durch die lustig tanzenden Schneeflocken in Watte gepackt. Der Norden bleibt dagegen häufig trist und schmuddelig die längste Zeit des Tages in Dunkelheit gehüllt. Erst spät am morgen wird es hell und schon am Nachmittag gewinnt das schweigende Schwarz wieder die Oberhand. 

Am 21. Dezember erreicht die Sonne ihren tiefsten Stand und der Tag dauert gerade mal 8 Stunden. Es ist die längste und die dunkelste Nacht des Jahres. Doch ist dieser Zenit erst überschritten werden die Tage wieder länger.

Am 24.12. wird das Licht neu geboren! Wir feiern Heilig Abend!

Im Dezember ruht die Natur und sammelt Kräfte für das nächste Jahr. Wir Menschen sollten es ihr gleich tun und die dunkle Zeit nutzen, uns auf uns selbst zu besinnen. Es ist die Zeit des Nachdenkens, der Besinnung und Reflektierens des eigenen Lebens. 

Und es ist auch die Zeit, sich mit seinen inneren Räumen, in die die Ängste und Schrecken verbannt wurden auseinander zu setzten. Fassen wir den Mut und tauchen in diese innere Welt ein, in der nicht nur die Ängste schlummern, sonder auch unsere Fantasie und unsere tiefen Gefühle. Hier liegt auch unser individuelles Ich und wartet darauf, von uns entdeckt und zur Entfaltung gebracht zu werden.

Ebenso ist es die Zeit der Hoffnung. Die Hoffnung auf die Wiedergeburt des Lichts, das auf ein Ende immer ein neuer Anfang folgt, das jede Krise vorüber geht und sich alles zum Guten wendet. 

Der Dalmatinerstein (Aplit) ist ein guter Begleiter, wenn wir uns auf den Weg der Reflexion unseres Lebens begeben. Er stärkt uns, die Auseinandersetzung mit uns selbst zu suchen und dabei emotional ausgeglichen zu bleiben. Ergeben sich daraus neue Vorhaben, lässt er sie uns gut durchdenken und tatkräftig umsetzen.

Kupfer ist der Förderer unserer Fantasie und bringt uns verspielte Kreativität. Er lässt uns die Schönheit des Lebens erkennen und seine Harmonie spüren. Er erweckt in uns die Liebe zu allen Lebewesen.

 

Lassen wir uns ein auf unsere innere unbewusste Welt, so unterstützt der Moosachat uns, uns von unseren Ängsten, unserer Herzensschwere und Belastungen zu befreien. Er erleichtert es uns, diese Dinge uns bewusst zu machen und mit ihnen zu kommunizieren.

Der Chiastolith unterstützt uns, wenn wir uns auf unsere innerste Welt einlassen und uns mit unserer Identität auseinandersetzen. Er ist der kleine Kick, den wir brauchen, unsere Lebensaufgabe nicht nur zu suchen und zu finden, sondern sie dann auch umzusetzen und zu leben. Mit ihm sind wir gewappnet, dies mit Realitätssinn und Nüchternheit zu tun. 

In der dunkelsten Zeit brauchen wir die Zuversicht, dass das Licht im Außen und im Innen wieder erwacht und doch wieder die Dunkelheit besiegt. Der Gagat kann uns helfen, diese Zuversicht zu spüren. Er gibt uns die Kraft, zäh und unbeugsam an positiven Veränderungen zu arbeiten und Kummer zu überwinden.

Der Rutilquarz verstärkt unser Gefühl der Hoffnung, Freiheit und Weite. Er nimmt uns beklemmende Gefühle und hilft, neue Lebenskonzepte zu entwickeln, sowie der Zukunft mit Zuversicht zu begegnen. 

Die Moqui Marbles bringen Dich zu Dir. Sie helfen Dir Kraft zu schöpfen und Dich zu regenerieren. Unbewusst folgst Du dem natürlichen Rhythmus und gestaltest den Tag aktiver und nachts genießt Du Dein erhöhtes Schlafbedürfnis. Wenn sie Dich begleiten, nimmst Du Dein Innerstes wahr, Deine innersten Wünsche und Deine tiefsten Bedürfnisse. Nur wenn Du um diese weißt, kannst Du Dich auf Deinen Weg der der Wunscherfüllung machen!


Die Optik der Edelsteine kann in Form, Größe und Farbgebung variieren. Es handelt sich hier nur um Beispielfotos.