Heilsteine des August

August - Zeit der Ernte & Verantwortung

In diesem August lassen es die Hundstage so richtig krachen! Temperaturen häufig über 30 Grad lassen uns ganz schön schwitzen. Auch die Natur kommt teilweise an ihre Grenzen unter dieser lang anhaltenden und großen Hitze. Eigentlich sollte sie nun prachtvoll in allen  Farben erstrahlen und Pflanzen und Bäume der Vollendung ihrer Aufgabe entgegen sehen. Doch das fehlende Nass lässt vieles verdorren und Blätter und Früchte bekommen sogar einen Sonnenbrand. Manches Tier und mancher Mensch wünschen sich sehnlichst den nächsten Regen herbei. Es gibt aber auch Gewinner : Eisverkäufer, Badeanstaltenbetreiber, Sonnenanbeter und auch die Weinbauern. Noch nie gab es so früh den Beginn der Weinernte. Ja, die Weinreben haben fertig! Sie haben das, was im Januar begonnen hat zur vollendeten Reife gebracht. Und alle Pflanzen werden ihr Bestes geben, es ihnen nachzumachen. Mutter Erde präsentiert uns noch einmal ihr gewaltige Schaffenskraft,ihre immense Fruchtbarkeit. Das, was im Samenkorn im Winter angelegt wurde, gelangt nun zu voller Größe und findet seine Vollendung in den reifen, prallen Früchten und im nahrhaften Korn.  Nun ist die Zeit der Ernte angebrochen.

Jetzt im August ist die Qualität die Reife und Verantwortung. Die Zeit der Blüte, des Wachstums und der Entfaltung gipfelt nun in dem, was das Überleben sichert - in der Frucht, in der Verantwortung, eine Reife geschaffen zu haben, die die Fortpflanzung und die Beständigkeit sichert. Und auch das Überleben anderer - für Tier und Mensch. Was für eine große Verantwortung für das Große, Ganze!

Der August, der Hochsommer, gibt in Fülle, egal was es ist, Sonne, Wärme, Licht, Frucht und Korn - alles, was uns nährt. Doch wir merken auch die ersten Anzeichen des Abschieds vom Sommer und vom Licht. Die Tage werden merklich kürzer und zum Ende des Monats werden auch die Temperaturen am Morgen und am Abend kühler. Wir ahnen schon ...... es ist vollbracht.

Früher brachen ab Bartholomä - dem 24. August - die Störche zur ihrer langen Reise nach Afrika auf. Abschied und auf ein Wiedersehen!

Auch diejenigen aus der Pflanzenwelt, die als erste im Frühjahr am Start waren, wie zum Beispiel die Birken, bekommen ihre ersten gelben Blätter und kündigen bereits an, was sich bald überall zeigen wird - der Abschied.

Wer jetzt die Natur betrachtet, die voller Früchte hängenden Bäume und Sträucher und die goldgelben Felder, bekommt eine Ahnung davon, wie reich die Natur ist, wie viel Überflüß sie uns schenken kann und wie viel verschwenderische Fülle in ihr angelegt ist. Wenn wir sie ließen, wäre genug für uns alle da - und noch viel mehr.

Auch unser Leben ist reich, wir müssen es nur spüren und zulassen. Es geht hier nicht nur um den materiellen Reichtum und unseren Wohlstand, den wir uns leider viel zu häufig auf Kosten anderer erkaufen, sondern den, den wir aus Freundschaft, Fröhlichkeit, ein Lächeln, Freude und Liebe schöpfen,der, der uns in tiefster innerster Seele nährt.

Nimm noch einmal den Reichtum wahr, der Dich umgibt. Genieße ihn in jedem Augenblick, denn Du hast - wie jedes andere Wesen - Fülle verdient!

Spüre die Energie des August und tue es es ihm gleich, bringe das, was Du als Dein Projekt im Januar begonnen hast, jetzt zur Reife und überlege Dir, was Du als Früchte Deines Handelns und Wirkens an Andere weitergeben möchtest. Mit welchen Früchten, die aus Deinem Denken, Fühlen und Handeln entstanden sind, möchtest Du die Welt nähren? Was ist es wert, zur Reife und zur Vollendung gebracht zu werden? Prüfe den Reifegrad dessen, was Du geschaffen hast und entscheide Dich für das Besondere, denn, nicht in die Quantität, sondern in die Qualität des Geschaffenen fließt die Energie des August.

Dieses Besondere, auf das Du besonders stolz bist, ist ein wertvoller Beitrag für das Ganze - für die Gesellschaft, für die Natur. Es sind die Früchte Deiner intensiven Arbeit, Deines großen Einsatzes, Deiner Beharrlichkeit und Geduld oder Deiner Liebe. 

Alles was du tust trägt Früchte. Auch Gedanken und Handlungen, die andere verletzten oder Zwist und Zwietracht säen - gewollt oder ungewollt -. Für jede Frucht bist Du selbst verantwortlich und hast die Folgen zu tragen. Also nimm die Verantwortung an, mit all ihren Konsequenzen! Du hast die Wahl aus ihnen zu lernen und es zukünftig besser zu machen.

Wie in jedem Monat gibt es natürlich auch für die Herausforderung im August mineralogische Unterstützung :

Fast ist es geschafft und Dein Projekt steht vor der Vollendung! Und da merkst Du, wie Dir Deine Unermüdlichkeit und Beharrlichkeit abhanden kommt Wer kennt es nicht. Wähle Dir den rot-braunen Jaspis als Deinen Begleiter in dieser Zeit und Du wirst spüren, wie Deine Festigkeit und Deine, so notwendige, Flexibilität - zurückkehrt und es Dir viel leichter fällt, Dein Projekt bis zum Schluss voranzutreiben.

Der zarte Morganit hilft Dir, die Verantwortung für die Folgen Deines Handelns zu übernehmen. Du merkst, wie er Dir Deine Fluchtgewohnheiten in Bezug auf die Verantwortung und den Leistungsdruck, den Du Dir selbst machst, nimmt. Deine Selbstwichtigkeit tritt in den Hintergrund und Du wirst rücksichtsvoller. So kannst Du  die Früchte Deines Handels in die Welt tragen und mit anderen teilen.

Der Kassiterit ist der Stein der Vollendung. Er hilft Dir, Dein Werk zu Größe und Vollendung zu bringen. Ja, mit ihm wirst Du die Früchte Deines Mutes und Deiner Beharrlichkeit ernten. Dabei fördert er Deine Großzügigkeit Dir und anderen gegenüber, sodass Du Dir auch den einen oder anderen Traum erfüllst. 

Den Reichtum des Lebens sehen und genießen. Es ist nicht der materielle Reichtum, der uns das Glück bringt, es ist vielmehr die innere Fülle, die uns die wirkliche Erfüllung bringt. Merke, wie der Galaxyit Dich in Deine tiefen Gefühle bringt, sodass Du daraus schöpfen kannst. Er wird dir helfen, Mitgefühl und gesunden Realismus miteinander zu verbinden.

Der wunderschöne Dioptas zeigt Dir Deinen inneren Reichtum und Dein inneres Glück, sodass Du Dein eigenes Potential leben kannst. Er macht Dir Deine Ideenfülle und Deine Kreativität bewusst und lässt Dich Deine Gefühlstiefe und innere Schönheit erahnen.

Das Thema des August ist auch die Reife, auch die geistige Reife. Der Achat fördert die bewußte Verarbeitung Deiner Lebenserfahrung, aus der Du Dein geistiges Wachstum und Deine geistige Reife schöpfst. Er verhilft Dir zu Deiner inneren Sammlung und inneren Stabilität, aus der Du eine gesunde Geborgenheit und Sicherheit entwickelst. Eine gute Basis für Deinen Realitätssinn und Dein pragmatisches Denken, dass Dich bei wiederum bei einfachen Problemlösungen unterstützt.


Die Optik der Edelsteine kann in Form, Größe und Farbgebung variieren. Es handelt sich hier nur um Beispielfotos.